Kategorie: Blogbeiträge

Eine starke Unternehmerin – Firma Vaude

Letzte Woche hatte ich das Glück eine Karte für die Live Sendung Leute heute des Radiosenders SWR1 zu gewinnen – mit Antje von Dewitz, der Geschäftsführerin von Vaude. Für diejenigen, denen Vaude nichts sagt, ein Outdoorbekleidungs und –equipment Unternehmen, mit Sitz in Tettnang am…

Ideen für eine Naturauszeit

Aufgeladen und voller Energie kehre ich nach einem erfüllten Tag nach Hause zurück. Mein erstes Tagesziel war heute das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört, http://www.natzka.de. Da es wider Erwarten erst um 12 Uhr öffnete, hatte ich davor noch Zeit auf eigene Faust in die Natur zu stapfen….

Aus workandsoul.info wird naturdenkpause.com

Der Reifungsprozess zum neuen Homepagenamen ist abgeschlossen. Viele Überlegungen, Beratungsgespräche mit Vertrauten und sachkundigen Personen, schlaflose Nächte und eigene Naturdenkpausen liegen hinter mir. Es war nicht so leicht sich von workandsoul zu trennen, vertrat es doch einige Jahre meine Arbeitsweise beim beruflichen Coaching so…

Kleine Heldentaten

„Als ob ICH groß die Welt verändern kann ?!“ „Wie wärs, wenn du einfach mit einer kleineren Welt anfängst.“

Natur in der Stadt

Gestern war ich einem Waldstück im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen unterwegs. Es war ein sehr interessante Erfahrung wie Menschen die Natur suchen und brauchen. Als Hundebesitzerin fielen mir natürlich die vielen Hunde auf. Ein Hund wird Sie zur Natur in der Stadt lotsen. Ihr Blick…

Anleitung für ein Natur-Vision-Board

Ich freue mich sehr, dass Heidi Brandauer, meine Kollegin aus dem Naturcoaching, einen Gastbeitrag für Sie geschrieben hat. Sie ist derzeit national und international in der Natur unterwegs und sammelt Erfahrungen, knüpft Kontakte und betreibt Recherche zu Arbeitsweisen in und mit der Natur. Heidi:…

Geben und Nehmen – Schwarz und Weiss

Und schwupps merke ich immer wieder, wenn ich andere kritisiere treffe ich auf meine eigenen Schattenseiten.
Doch dieses Jahr habe ich entscheidend etwas anders gemacht. Ich habe genau diesen Schattenseiten Zeit gewidmet, ich habe mich mit Ihnen auseinandergesetzt und hingeschaut.
Wie? Angefangen habe ich damit, überhaupt mal meinen Schatten wahrzunehmen und ihn anzuschauen. Dann habe ich auch noch mit ihm gespielt – ein Schattenspiel. Sie erinnern sich?!